frauschindler

A wie Ameise

A wie Ameise                                                                                                                       D wie Dose                                                                                                                           B wie Birne                                                                                                                         H wie Hose……so fängt unser Buchstaben-RAP des Oskarlehrwerkes an – die Kinder lieben ihn!

Seit einer Woche beschäftigen wir uns nun mit der Schreibtabelle. Spielerisch haben wir die ersten Schreibtabellenbilder sowie die dazugehörigen Laute (auditiv sowie schriftlich) kennengelernt. Die Kinder haben ein Klassenheft bekommen, in dem auf jeder Seite der Name eines Mitschülers in Anlautbildern “geschrieben” steht. Aufgabe war es, die dazugehörigen Buchstaben herauszufinden und aufzuschreiben UND zu versuchen das Wort zu erlesen (mit oder ohne Hilfe). Wenn man es geschafft hat, durfte man das Foto des Kindes einkleben. So entsteht bzw. entstand ein kleines Klassenbuch mit Namen und Fotos der Kinder.

Hier ein Beispiel, wie das Prinzip funktioniert:

“Was siehst du auf dem ersten Bild? Nagel                                                                          Und wie hört sich Nagel am Anfang an? /N/                                                                         Suche das Bild + dazugehörigen Buchstaben in deiner Schreibtabelle und schreibe das /N/ auf. usw.”

Dann ergibt sich folgendes:

Jetzt geht es an das Erlesen. Jaaa, das Geheimnis des Lesens habe ich diese Woche den Kindern auch verraten. Man braucht dazu Oma Frieda und ihr Auto. ;-)

Oma Frieda startet beim /N/ und fährt los. Die Kinder sagen die ganze Zeit NNNNNNNNNNNNNN. Wenn Oma Frieda beim /A/ ankommt, in  dem Moment wechseln die Kinder vom /N/ zum /A/, dann sagen alle also AAAAAAAAAA bis Frieda beim /S/ ankommt usw. Nachdem alle Buchstaben verbunden wurden und das Wort NASE erlesen wurde, habe wir es noch geklatscht, um direkt sagen zu können, dass das Wort 2 Silben hat und somit mindestens 2 Königsbuchstaben besitzen muss. Diese wurden anschließend noch benannt.

Auch die wichtigen Königsbuchstaben (die Selbstlaute/Vokale) haben die Kinder nämlich das erste Mal kennengelernt (“AEIOU – der Mund geht immer weiter zu”) und erfahren, dass in jeder Silbe immer mindestens 1 Königsbuchstabe sitzt.

Und für alle Eltern, die noch nie mit einer Schreibtabelle zu tun hatten: Die Idee der Schreibtabelle ist, dass mit dieser den Schülern von Beginn an alle Laute und Lautverbindungen zur Verfügung gestellt werden und sie  so direkt Wörter und später Sätze schreiben können. Ganz wichtig ist hierbei, dass der Laut richtig benannt wird und nicht der Buchstabe. D.h. also /B/ wie Birne und nicht /Be/ wie Birne oder /H/ wie Hose und nicht /Ha/ wie Hose oder /M/ wie Mond und nicht /Em/ wie Mond. Dies bitte ich auch alle Eltern zu Hause zu berücksichtigen. Mit dem Schreiben starten wir ab Dienstag (Näheres dazu erfahren Sie am Elternabend.)

Es war wieder eine tolle Woche, mit wunderbaren Momenten und vor allem interessierten und wissbegierigen Kindern.

Leave a reply


× neun = 81