frauschindler

Archive of ‘Klasse 1b’ category

Pinos Abenteuer mit Otis

Letztes Wochenende erreichten mich per Mail Fotos von Otis´ Wochenendausflug mit Pino. Das sah toll aus! Ich habe mich sehr gefreut und mir überlegt, dass daraus ja eine neue Rubrik “PINOS ABENTEUER” (natürlich auch “Pinolinos Abenteuer” oder “Tiger Toms Abenteuer”) entstehen könnte.

Hier also Pinos erstes Abenteuer:

Pino und Otis am zugefrorenen See.

“Ob das Eis mich wohl hält? Die Menschen in Hamburg durften dieses Wochenende ja nicht auf das Eis.”

Hält! Pino kennt sich ja bekanntlich mit Eis aus!

 

Danke an Otis und seine Eltern.
Das sieht nach einem schönen Wintertag mit Pino aus!

2013 – hey ho, let´s go!

Genauso ist die 1b ins neue Jahr gestartet. Entspannt und fröhlich ging es los und wir sind nun schon lange wieder im Schulalltag angekommen. Zu zeigen gibt es aktuell die altbekannten Zuckerkreide-Bilder zu Silvester – immer wieder schön. Die Kids waren sehr erstaunt über das schnelle, beeindruckende Ergebnis.

Und da alle Geschenke ja nun verteilt sind -ich meine, hoffentlich ;-) – kann ich hier nun einmal unsere Geschenke für die Eltern vorstellen (Weihnachten kommt ja immer so überraschend). Die Idee stammt -in abgewandelter Form- von einer Kollegin:

Weitere Seiten waren:

So groß bin ich
Meine Familie
Meine Freunde
Meine Schuhgröße
Das kann ich besonders gut
Mein Lieblingsessen
Davor fürchte ich mich
Darüber freue ich mich

Das ganze Büchlein ist eingebettet in die Geschichte “Das kleine Ich bin Ich”, welche wir in der Lesewoche kennengelernt und mit Stabpuppen nacherzählt und nachgespielt haben.

 

Danke, lieber Nikolaus!

Heute morgen empfingen mich die ersten Kinder schon auf der Treppe. “Frau Schindler, Frau Schindler, komm´ mal schnell gucken!” Und tatsächlich der Nikolaus hatte an die 1b gedacht. Ein langer Strumpf und ein Brief hing an unserer Klassenzimmertür.

Im Sitzkreis wurde dann der Brief vorgelesen.

Natürlich wurde daraufhin diskutiert, ob der Nikolaus tatsächlich den Brief und den Strumpf gebracht hätte. Vor allem auch, als ein Schüler erzählte er hätte eine Mutter gesehen. Doch fast alle waren sich einig, dass der Nikolaus, so wie er selbst schrieb, viel zu tun hat und deswegen Hilfe von uns Menschen benötigt. Im Strumpf war ein großes Geschenk für die Klasse:

und ein kleines Geschenk für mich

Danke, lieber Nikolaus!

Es weihnachtet

Jeder hat sein Tütchen selbst gestaltet und bemalt. Im Sinne des “Schenkens in der Weihnachtszeit” hatte ich mir vorgestellt, dass die Tüten verlost werden. Diese Idee wurde aber einstimmig von der Klasse abgewählt ;-) Jeder wollte unbedingt sein eigenes Tütchen mitnehmen.

Jeden Tag wird eine Adventskerze angezündet (und dadurch ganz nebenbei die Zahlen wiederholt) und eine Geschichte vorgelesen.

Ein ganz wunderbar spannender, lustiger literarischer Adventskalender.

Was wäre Weihnachtszeit ohne das Basteln…

 

Der Herbst ist da….

…und das nicht erst seit diesem sonnigen Herbstsonntag!
Nach den Herbstferien zog der Herbst auch in unseren Klassenraum ein. Die Kinder brachten Blätter und Früchte für unseren Herbsttisch mit.

In Deutsch sammelten wir Herbstwörter. Diese hängen als “Herbstwortschatz” an der Wand und tauchen immer wieder in verschiedenen Aufgabenstellungen auf.

Herbstgedichte, Igelbilderbücher und Herbstlieder durften dabei nicht fehlen.

Im Sachunterricht beschäftigen wir uns näher mit  heimischen Tieren, Bäumen und Obst– und Gemüsearten des Herbstes. Als Grundlage dient dafür das wunderbar gestaltete Herbst-Lapbook vom Zaubereinmaleins. Das Lapbook als eine neue Art der Präsentation. In unserem Fall noch sehr stark vorstrukturiert, aber mit dem langfristigen Ziel von Lapbook zu Lapbook immer weniger Vorgaben zu machen. Es ist eine sehr ansprechende Form, da man Dinge öffnen, bewegen, drehen, klappen kann. So etwas wie “analoge Interaktivität” ;-)

Auch der Kunstunterricht widmet sich der aktuellen Jahreszeit. Die Kinder fertigten ihr erstes Tuschebild an. Die Herbstfarben der Natur standen dabei im Vordergrund.

FERIEN – FERIEN – FERIEN

Die Kinder haben heute überlegt, was sie alles kennengelernt haben und was sie nun bereits können…..und das ist ganz schön viel! Ich finde mit dieser beeindruckenden Sammlung können wir alle nun glücklich in die Ferien gehen. In diesem Sinne:
Allen eine entspannte Zeit!!!

Klasse 1b – Wir halten zusammen!

Mit dem Klassiker “Swimmy” von Leo Lionni haben wir ein erstes gemeinsames Klassenbild hergestellt. Die Kinder lauschten gebannt der Geschichte über den kleinen, schwarzen, einsamen Fisch “Swimmy” und wie er seine Freunde überzeugen konnte, dass sie nur gemeinsam den Gefahren des Meeres trotzen konnten. Ein ganz wunderbares Buch, um das Thema Zusammenhalt in unserer Klasse zu besprechen. Sehr gespannt legten die Schüler, am Ende der Stunde, die Fische so zusammen, dass ein großer Fisch entstand.

 

Deutsch: Silben und Co.

Im Deutschunterricht beschäftigen wir uns aktuell  intensiv mit Silben, Anlauten und Reimen, da  sie die Vorläuferfähigkeiten zum Schreiben – und Lesenlernen darstellen. Gerade die Gliederung der Silben wird später das Schreiben und Lesen erleichtern. Also sprechen (in der Robotersprache), klatschen, schwingen und hüpfen wir diese…..